Ereignisse


Wissenschaft und Wohltätigkeit

September 2022

In Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg, Universität Bielefeld und Otto-Friedrich-Universität Bamberg organisieren wir eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „FUNKTIONIEREN DIE SANKTIONEN GEGEN RUSSLAND? EINE WISSENSCHAFTLICHE PERSPEKTIVE".  Ziel der Konferenz ist es, zu zeigen, wie gut die Sanktionen funktionieren, die für den weiteren Ausgang des Krieges Russlands gegen die Ukraine und damit für die Zukunft der Ukraine, Europas und der freien Welt von entscheidender Bedeutung sind. Auch geht es um eine Benefizveranstaltung. Wir sammeln Spenden, um den Bildungsprozess in der Ukraine unter Kriegsbedingungen zu unterstützen. Die heutigen SchülerInnen sind unsere Zukunft. Unterstützen wir sie gemeinsam! Die Konferenz findet am 23.09.2022 um 15:00 Uhr Berliner Zeit unter  diesem Link statt. Die Konferenzsprache ist Englisch. Herzlich WILLKOMMEN!  

Sommerschule für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

August - September 2022

Es waren drei intensive Wochen voller Deutschunterricht und voller abwechslungsreicher Aktivitäten. Bei der kleinen Abschlussfeier erhielten die Eltern und die geladenen Gäste einen Einblick in den Unterricht: Ihre Kinder spielten dem Publikum unter großem Beifall Szenen und Dialoge in deutscher Sprache vor. In die heitere Stimmung mischte sich aber auch ein wenig Wehmut: Wir hatten uns in den drei Wochen schon sehr gut kennengelernt und aneinander gewöhnt - und auf einmal hieß es, Abschied zu nehmen ;)
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Kooperationspartnern (Uni Bamberg, Freund statt fremd, Carithek) und bei unseren Förderern!


Man schreibt über uns

Juli 2022

Ein Artikel über unsere Tätigkeit und das Projekt "AIM" in der Rhein-Neckar-Zeitung. Vielen Dank!


Wettbewerb für ukrainische
Schülerinnen und Schüler

Juni - August 2022

Die Besatzer haben uns unseren Frieden, unsere Häuser und das Leben unserer Lieben genommen, aber sie werden nicht in der Lage sein, den Verstand der ukrainischen Schüler, ihr Talent und ihren Wunsch, positive Veränderungen herbeizuführen, zu nehmen! Lasst uns gemeinsam die Ukraine wieder aufbauen und der Welt zeigen, wie wir es schaffen können!
Wir kündigen einen Kreativwettbewerb für ukrainische Schülerinnen und Schüler zum Thema „Lasst uns gemeinsam die Ukraine wieder aufbauen“ an, der unter der Schirmherrschaft der bezaubernden ukrainischen Theater- und Kinoschauspielerin, Produzentin und Sozialaktivistin Irma Vitovska steht. Mehr Info hier.


Sommerakademie für ukrainische SchülerInnen

Juni - August 2022

Alle zwei Wochen können ukrainische Schülerinnen und Schüler an einer Reihe von Workshops mit der Koordinatorin der Sommerakademie, Frau Petra Avram, teilnehmen, bei denen sie virtuell durch Deutschland reisen, Wissenswertes zum Thema Nachhaltigkeit erfahren und natürlich ihre Deutschkenntnisse verbessern können. Die Planung der Workshops findet man auf den Bildern links. Was sind die Voraussetzungen? Man soll Deutsch mindestens auf dem Niveau A2 können, Samstagnachmittags Zeit haben und Lust haben, Deutsch zusammen mit anderen Schülerinnen und Schülern zu verbessern. Material zur Vorbereitung finden Sie hier. Mehr Info auf unserer Facebookseite.


Ausstellungen

Mai - Juni 2022

Die Ukraine hat das Recht und muss sich am Schreiben der modernen Geschichte der Ukraine in der Welt beteiligen. Bis vor kurzem haben wir mit dem Ukrainischen Institut für Nationale Erinnerung darüber gesprochen, wie eine Ausstellung über die Geschichte und den heutigen Krieg Russlands gegen die Ukraine in Deutschland organisiert werden kann, wir haben mit Professor Igor Kąkolewski über die Übersetzung von Eigennamen aus der Zeit der Kyjiwer Rus diskutiert... Und jetzt kann man die Ausstellung bereits besichtigen.  Wir laden alle ein, die Ausstellung zu besuchen. Mehr über das Projekt erfahren Sie auf der Website des Ukrainischen Instituts für Nationale Erinnerung. Die Ausstellung fand bereits in Berlin, Bamberg und Frankfurt am Main statt.


    Frühlingsfest

    Mai 2022

    Unser Team beteiligte sich an der Organisation des Frühlingsfestes 2022, das der ukrainische Pfadfinderbund „Plast“ veranstaltete.  Für die Mitglieder des Pfadfinderbundes hat Nadia Stetsiv, die wir im Rahmen des Projekts „LEVEL“ angestellt haben, einen Workshop zum Thema „Mein eigenes Projekt“ veranstaltet. Im Anschluss konnten die Teilnehmenden Skizzen ihrer eigenen Projekte zum Thema „Wie kann ich der Ukraine helfen?“ erstellen und präsentieren.


    Deutschsprachkurse

    März - April 2022

    Neben unseren regelmäßigen und humanitären Projekten haben wir 5 dreiwöchige Deutschsprachkurse für Ukrainerinnen, die wegen des Krieges nach Deutschland fliehen mussten, organisiert. Zwei in Präsenz und drei online. Die Deutschkurse, die in Präsenz stattfanden, waren von unserem Bildungsverein in Zusammenarbeit mit dem Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. und mit Unterstützung des Internationalen Studienzentrums sowie der Heidelberg School of Education (HSE), einer gemeinsamen Einrichtung der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, angeboten worden. Unterrichtet haben ukrainische und deutsche Studierende der Universität Heidelberg. Mehr darüber können Sie aus der Reportage erfahren, die die Frankfurter Allgemeine Zeitung gemacht hat.


      Interview mit unserer Vorsitzenden

      März 2022

      Auch Freundschaft kennt keine Grenzen, in der Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Instituten, Ärzten und Volontären, sammelt Sachspenden und kauft Medikamente, Tourniquets etc. für die Ukraine.  Wir bedanken uns bei allen, die unseren Kooperationspartner und die Heimat vieler unserer Mitglieder unterstützen. Hier finden Sie ein Interview, in dem eine unserer Vorsitzenden, Oksana Lustenhouwer, wertvolle Tipps gibt, wie man die Ukraine hier vor Ort unterstützen könnte.


      Ukrainisch lernen

      November 2022

      Wir möchten Sie auf die Serie zum Erlernen der ukrainischen Sprache der Organisation Bamberg: UA e.V. aufmerksam machen, deren Drehbuch die Mitinitiatorin von Freundschaft kennt keine Grenzen e.V. geschrieben hat. Auch einige unserer MitgliederInnen konnten dort ihr schauspielerisches Talent einbringen. Das Projekt wurde durch die Eberhardt-Schöck-Stiftung gefördert. Um zur Lernwebseite zu gelangen, klicken Sie hier.


      Deutsch-Ukrainische Dialoge

      September - Oktober 2021

      Unsere Bildungsorganisation beteiligte sich an der Organisation und Übersetzung von Skripten im Rahmen des Projekts "Deutsch-Ukrainische Dialoge". Wir unterstützen nachdrücklich die historisch-wissenschaftliche Zusammenarbeit der Ukraine auf internationaler Ebene und freuen uns auf zukünftige Projekte in diesem Bereich. Mehr über das Projekt erfahren Sie auf der Website des Ukrainischen Instituts für Nationale Erinnerung.


      Jubiläum

      März 2021

      Unser erstes Jubiläum, nämlich das Jahr seit der erfolgreichen Durchführung der ersten Workshops für DeutschlehrerInnen aus der Ukraine. Unsere Workshops für ukrainische LehrerInnen und SchülerInnen finden regelmäßig statt.


        Austausch von Erfahrungen

        Februar 2021

        Ein Workshop zum Thema "Ehrenamt" für internationale StipendiatInnen der Konrad-Adenauer-Stiftung von unseren Vorsitzenden Wolfgang Schubert und Oksana Lustenhouwer. Wir freuen uns, unsere Erfahrungen über die Umsetzung eines Projekts auf internationaler Ebene zu teilen.

        Unsere Netiquette

        Die Unterrichtsmaterialien, die Sie auf unserer Webseite finden, dürfen Sie herunterladen und unter Beibehaltung des Autors in Ihren Kursen einsetzen. Sie dürfen das Ihnen zur Verfügung gestellte Material nicht so verwenden, als ob Sie es selbst erstellt hätten.
        Wir werden uns freuen, die von Ihnen erstellten Materialien unter Wahrung des Urheberrechts auf unserer Seite zu veröffentlichen. Mehr dazu können Sie unter dem Link https://www.urheberrecht.de/ lesen.
        Die Materialien, die Sie bei uns gefunden haben, dürfen nicht kopiert und auf anderen Internetseiten wiederverwendet werden. Sie dürfen aber gerne von unserer Webseite verlinkt werden.  Alle Dokumente können in sozialen Netzwerken geteilt, im Deutschunterricht verwendet und mit Quellenangabe an die Schüler verschickt werden.
        ImpressumDatenschutzerklärung
        Partner:
        Unterstützt von: